fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
Regionalverband Altenburger Land der Kleingärtner e. V. Startseite
Regionalverband "Altenburger Land der Kleingärtner" e. V.

NEWS

Unter der Rubrik Gartenbörse haben sie ab sofort die Möglichkeit, leerstehende Kleingärten anzubieten und somit neue Kleingärtner für Ihren Verein zu gewinnen.

TERMINE

Die nächste Vorstandssitzung des Regionalverbandes findet am Freitag, den 18. August 2017 statt .

KONTAKT

Regionalverband Altenburger Land der Kleingärtner e. V.
Nordplatz 16, 04600 Altenburg
Telefon: 03447 502527
Telefax: 03447 890562
E-Mail: altenburger-kleingaertner@web.de



Herzlich Willkommen auf der Internetseite des   
Regionalverbandes Altenburger Land der Kleingärtner e. V.  

Auf der Webseite des Regionalverbandes Altenburger Land der Kleingärtner e. V. finden
Sie viele wichtige Informationen zum organisierten Kleingartenwesen im Landkreis
Altenburger Land. Für Fragen und Anregungen können Sie gerne mit uns in Kontakt treten.

Dr. B. G. Wolfgang Preuß
Vorsitzender

 



Hinweis:

Die geplante Schulung am 22.07.17 zum Thema "Vorstandsarbeit" entfällt und wird im IV. Quartal 2017 nachgeholt. Ein Termin wird noch bekannt gegeben.

 

Am 21.08.2017 findet kein Sprechtag statt.

 

Sprechzeiten immer montags in der Zeit von 10:00 - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr


 

 

Schülerfreiwilligen-Tag in der Gartenanlagen „Glück Auf“ und „Bergmannsfreud“

 

Am Donnerstag dem 15.06.17 fand im Altenburger Land wieder ein Schülerfreiwilligen-Tag statt, bei dem sich die Gartenanlagen „Glück Auf“ und „Bergmannsfreud“ mit beteiligten. Die 4 Schüler der 7. Klasse aus der Regelschule Dobitzschen, bauten einen Naturzaun an der Quelle des Jüdenbaches.

Schuelerfreiwilligentag 2017

Dabei erfuhren sie ,das ihre Aufgabe in ein großes Projekt eingebunden ist,die Entwicklung des Kleingartenparkes „Am Jüdengrund“. Interessant für die Schüler war es auch zu hören,das das Wasser des Jüdenbaches bis zur Nordsee fließt und wie vielfältig ehrenamtlich gearbeitet werden kann.